Schlafzimmer
Wohnen

Ein ordentliches Schlafzimmer

Nein, eine neue Wohnung gibt es weiterhin nicht, dafür aber oder besser gesagt trotzdem eine neue Küche. Mehr dazu aber ein anderes Mal, denn heute soll es ums Schlafzimmer gehen.

In der Aktion Clean up your home ist aktuell (im März) das Schlafzimmer dran und ich bin sooo froh hier klar Schiff gemacht zu haben. Man könnte meinen es sei ein neuer Raum. Und im Nachhinein´betrachtet, war es nicht einmal ein großer Aufwand.

Zuerst habe ich beide Kleiderschränke ausgemistet und diese dann, mir etwa 3 60l Tüten weniger Inhalt, wider eingeräumt. Das war wirklich befreiend und ich habe nun so viel mehr Platz. Auch habe ich mich von einen Haufen Bügel verabschiedet, während ich nur die behalten habe, die zueinander passen und den Rest verschenkt habe.

Zu guter letzt habe ich auf den Schränken und unterm Bett sauber gemacht und die Schuhe, die unterm Bett standen (und verstaubt waren) in Unterbettlösungen gepackt. So stauben sie nicht mehr ein und ich kann viel einfacher unter dem Bett staubsaugen.

Im Kleiderschrank und dem Sideboard hatte sich über die Jahre wirklich sehr viel unnützes Gerümpel angesammelt, das direkt in die Tonne gewandert ist. Habt ihr auch so viele Dinge, die im Schlafzimmer eigentlich gar nichts zu suchen haben? Außerdem wich das Sideboard einem Schränkchen mit 4 Langen Schubfächern, in dem nun unsere Wäsche haust.

Mit unserem Schlafzimmer bin ich nun wirklich sehr zufrieden. Das einzige, was ich mir nun noch wünsche, sind Kleiderschränke mit Schrankschiebetüren. Durch das verschieben statt der Öffnung nach außen, kann man mit diesen eine ganze Menge Platz sparen und zudem sehen sie einfach stylischer aus.

Im nächsten Monat ist das Büro dran, bei uns macht das aber nur eine Ecke im Wohnzimmer aus. Freuen kann ich mich trotzdem nicht, denn der fiese Punkt Papierkram bleibt mir auch ohne festen Raum nicht erspart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.