Allgemein

Innovation in der Küche

Habt ihr uns die Daumen für die neue Wohnung gedrückt? – Drückt weiter! Nachdem sich der Vermieter 1,5 Wochen nicht zurück gemeldet hat, haben wir es mal gewagt nachzufragen und bekamen mitgeteilt, dass das Haus noch nicht soweit fertig ist. Man würde sich bei uns melden… Ja das Haus ist wirklich noch nicht fertig und somit also bitte weiter an uns denken. 

Während ich also immer noch in den Seilen hänge und auf einen Besichtigungstermin warte, habe ich etwas wirklich cooles beim Surfen entdeckt, das ich mir sehr gut für unsere neue Küche vorstellen könnte: Spiegelbilder auf Küchenrückwänden. Wie cool ist bitte das? Satt den langweiligen Allerweltsfließen, kann man sich heutzutage ganz tolle Bilder hinter die Herdplatte kleben.

Ich hätte wirklich große Lust die Küchenrückwand mit Fliesenspiegel gestalten zu lassen und kann mir z. B. Küchenkräuter sehr gut als Motiv vorstellen. Oder frisches Gemüse oder eine kleine malerische Landschaft. Etwas jedenfalls, das gut zum Thema Kochen und Essen passt, weil ich meine Räume immer gerne stimmig gestalte.

Natürlich kann man sich auch ein Familienbild drauf machen lassen oder einen Songtext, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Ich hätte nur die Befürchtung, das ich mehr mit dem Saubermachen der familiären Gesichter, statt mit dem Kochen beschäftigt wäre, würde in meiner Küche ein Familienfoto die Küchenrückwand zieren.  Das ist vielleicht aber auch eine Frage des Humors.

Natürlich werden für den Spiegel nur beste abwaschbare und Wasserfeste Materialien verwendet, die besonders resistent gegen Spritzfett sind. Anders könnte ich mir eine dauerhafte Nutzung auch gar nicht vorstellen, wenn ich nur daran denke, das da was beim Familienfoto ins Auge gehen könnte.^^ Es herrscht freie Formwahl und auch das Material ist flexibel veränderbar, sodass man beispielsweise zwischen Acrylglas, Aluminium und anderen Materialien wählen  kann. Das sie selbstklebend produziert wird, ist ein anbringen, sowie das Entfernen ohne großen Aufwand möglich.

Bisher habe ich eine solche Rückwand weder in meinem Familien- noch im Freundeskreis entdecken können. Es ist doch auch mal schön, etwas zu haben, das nicht das ganze Umfeld auch schon besitzt. Daher, wie eingangs schon erwähnt: Daumen drücken! Dann gönne ich mir die Kräuterrückwand. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.